Franz Solbach Schützenkönig in Herdorf

Franz Solbach Schützenkönig in Herdorf

Vor 28 Jahren war er schon einmal König, jetzt ist es Franz Solbach wieder gelungen. Nach einem wahrhaft nervenaufreibenden Vogelschießen mit sechs weiteren Mitbewerbern holte er den Aar mit dem 419 (!) Schuss von der Stange. Zuvor waren 22 Schützen im Wettstreit um die Insignien  angetreten. Für den im Urlaub weilenden amtierenden Schützenkönig Wolfgang Vogt trat sein Sohn Chris zum Ehrenschuss auf die traditionell lose aufgelegte Krone an und fegte sie mit einem Schuss vom Kopf des Aars. Nach dem 27. Schuss fiel das Zepter durch Nico Harms. Der Reichsapfel war in diesem Jahr besonders „haltbar“ und wurde erst nach 90 Schüssen von Titus Sayn errungen. Genau 100 Schüsse waren nötig um den linken Flügel durch Roswitha Weber vom Rumpf zu trennen. Den rechten Flügel holte sich Manuela Felser mit dem 63. Schuss. Der Stoß fiel nach weiteren 44 Schuss an Marco Solbach. Und dann, nach genau vier äußerst spannenden Stunden fiel um 22:00 Uhr endlich der Rest des Vogels zu Boden. Da hatte sich der „Vogelbauer“ Reinhard Stinner –  “wir sind heute Abend um acht Uhr fertig“ – doch leicht verschätzt. Nichts desto Trotz feierten die Herdorfer Schützen mit ihren Gästen aus Struthütten, Altenseelbach, Burbach und Daaden bis in die späte Nacht. Zum Schützenball mit der Krönung der neuen Majestäten schon am Samstag, den 23.09.2017 um 20:00 Uhr im Schützenhaus an der „Stahlert“ lädt der Schützenverein alle herzlich ein.

 

Schützenkönig Franz Solbach mit seiner Gattin und Königin Angelika

von links: Nico Harms, Roswitha Weber, Manuela Felser, das Königspaar Franz und Angelika Solbach, Chris Vogt und Marco Solbach.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.