Autor: SV_Herdorf

Königs- und Kaiserschießen 2021

Königs- und Kaiserschießen 2021

Gleich viermal hat der Schützenverein Herdorf von 1878 e.V. in diesem Jahr sein Mitglieder zum Vogelschießen geladen. Am Samstag starteten die Schützen um ihren neuen Schützenkönig zu ermitteln. Den Ehrenschuss auf die Krone gab der noch amtierende Schützenkönig Felix Kemper ab. Das Zepter schoss Wolfgang Vogt, den Reichsapfel Horst Flemming. Es folgten Franz-Josef Nassauer mit dem linken Flügel und Christian Schütz mit dem rechten Flügel. Den Stoß sicherte sich Inge Nassauer. Nach langem spannenden Kampf siegte Michael Gräb und wurde neuer Schützenkönig.

Am Sonntag traten die einige bisherige Könige an um ihren Kaiser für die nächsten drei Jahre zu küren. Für den im Urlaub weilenden vorigen Kaiser Franz Solbach gab seine Tochter Marina Krah stellvertretend den Ehrenschuss auf die Krone ab. Es folgten Christian Schütz (Zepter), Felix Kemper (Apfel), Titus Sayn ( linker Flügel), Wolfgang Vogt (rechter Fügel) und Roswith Weber (Stoß). Und dann sicherte sich Reinhard Stinner zum 3. Mal nach den Jahren 1983 und 2006 die Kaiserwürde.

Bereits vor zwei Wochen hatten die Schwarzpulverschützen ihre „Donnerbüchsen“ ausgepackt um den neuen Schwarzpulverkönig zu ermitteln. Vorjahreskönig Falk Bernshausen holte sich mit dem ersten Schuss die wie bei allen Vogelschießen traditionell lose aufgesetzte Krone. Das Zepter schoss Thomas Krüger, den Apfel Chris Vogt. Der linke Flügel ging an Elke Lichtenthäler, der rechte passenderweise an ihren Ehemann Harald. Den Stoß schoss Felix Kemper. Nach langem Ringen und viel „Rauch und Donnergetöse“ war es dann auch Harald Lichtenthäler, der den Rest des Vogels von der Stange holte.

Parallel, aber sehr viel leiser gingen die Jungschützen mit dem Luftgewehr ans Werk. Die Krone schoss Marlon Schlosser, bei Zepter und Apfel ging es sehr schnell zur Sache: nach nur 4 Schuss fiel das Zepter durch Samantha Krah, 7 weitere Schüsse später holte sich Miriam Schlosser den Apfel. Laurin Erner schoss den linken Flügel und erneut Miriam Schlosser den rechten Flügel sowie den Stoß. Zum guten Schluß brachte Laurin Erner den Rest des Vogels zu Fall.

Obwohl coronabedingt die Zuschauer leider fehlten, hatten die Schützen bei allen Wettbewerben richtig viel Spaß. Die offizielle Übergabe der Insignienorden und der König- bzw. Kaiserketten kann aus diesem Grund auch nur im (kleinen) Teilnehmerkreis erfolgen. Der Verein hofft, dass im nächsten Jahr auch wieder die Bürger und die Gäste der befreundeten Vereine beim Schützenverein ein rauschendes Fest feiern können.

 

v.l.: Inge und Franz-Josef Nassauer, Schützenkönig Michael Gräb, 1. Vorsitzender Felix Kemper, Christian Schütz, Wolfgang Vogt
v.l.: Titus Sayn, Christian Schütz, Roswitha Weber, Kaiser Reinhard Stinner, Felix Kemper, Wolfgang Vogt
v.l.: Thomas Krüger, Elke Lichtenthäler, Felix Kemper, Scharzpulverkönig Harald Lichtenthäler, Falk Bernshausen, Chris Vogt
v.l.: Jugendleiter Chris Vogt, Jungschützenkönig Laurin Erner, Samantha Krah, Marlon Schlosser, Miriam Schlosser
Schützenhaus wieder geöffnet!

Schützenhaus wieder geöffnet!

Ab Freitag den 02.07. wird das Schützenhaus wieder weitestgehend normal geöffnet! Die aktuelle bzw. die ab Freitag gültige Coronabekämpfungsverordnung RLP macht Gruppengrößen bei Sport und Gastronomie möglich, die uns nicht mehr weiter stören.

Es gilt lediglich Mund- Nasenschutzpflicht, Testpflicht (nicht bei geimpft oder genesen) und Kontakterfassung. Ein negatives Testergebnis ist im Schützenhaus mittels Unterschrift in der Kontakterfssung zu bestätigen.

Die Wirtschaft hat ab Freitag (02.07.2021) wieder normal geöffnet. Öffnungszeiten sind wieder wie vor Corona.

Alle Schießstände können voll belegt werden.

1. Vorsitzender nun auch Herdorfer Schützenkönig

1. Vorsitzender nun auch Herdorfer Schützenkönig

Nach dem gelungenen Test beim Schwarzpulverschießen wagte sich der Schützenverein Herdorf am Samstag ans Königsvogelschießen. Trotz Maske und Abstand gingen die Schützen mit viel Spaß und guter Laune ans Werk. Den Anfang machte mit dem Ehrenschuss auf die Krone der Vorjahreskönig Wolfgang Vogt. Mit dem 42. Schuss fiel das Zepter an Harald Lichtenthäler, nach weiteren 48 Schüssen holte sich Thomas Schlosser den Reichsapfel. Der linke Flügel ging an Marco Solbach (77 Schuss). Kurios wurde es dann beim rechten Flügel. Thomas Krüger gab den 80. Schuss ab und verließ den Stand. Der Flügel hat kurz „gewunken“, blieb aber an seinem Platz.

Als ihn der nächste Schütze eine halbe Minute später aufs Korn nehmen wollte, gab´s nichts mehr zu sehen. In einem unbeobachteten Moment war der Flügel doch noch abgefallen. Das lange Gesicht hat leider nur die Standaufsicht gesehen. Der Stoß fiel dann wieder „normal“ nach dem 74. Schuss durch Dietrich Splett.

Nach einer kurzen Stärkungspause ging es dann um die Königswürde. Nach etwa 80 Schüssen gab es einen kurzen Aufschrei, die untere Hälfte des Vogelrumpfes war abgefallen. Nach kurzer Bedenkzeit für den Vogel (siehe rechter Flügel), wurde das Schießen fortgesetzt. Noch knapp eine halbe Stunde blieb das Oberteil noch auf der Stange hocken, bis der 1. Vorsitzende Felix Kemper mit dem 102. Schuss den Rest zu Boden brachte.

Natürlich wurde der neue Schützenkönig noch gebührend gefeiert.

Einen Schützenball wie man ihn bisher immer gefeiert hat, gibt es in diesem „Coronajahr“ leider nicht. Eine kleine Feier zur „Inthronisation“ aller Majestäten wird es mit den beteiligten Schützen und ihrem „Anhang“ aber doch geben, falls Covid 19 keinen Strich durch die Rechnung macht.

Königspaar Felix Kemper und Stefanie Geimer
(v.l. vorne): König Felix Kemper mit seiner Königin Stephanie Geimer, Wolfgang Vogt, Adjutant Michael Gräb (hinten v.l.): Harald Lichtenthäler, Marco Solbach, Dietrich Splett, Thomas Schlosser, Thomas Krüger
Vorbereitungen auf die Amtsübergabe am 26.09.2020- Der amtierende König weist den neuen ein 🙂
Falk Bernshausen neuer Herdorfer Schwarzpulver-König

Falk Bernshausen neuer Herdorfer Schwarzpulver-König

Nach monatelangem coronabedingtem Stillstand im Schützenhaus Herdorf durfte seit einigen Wochen im Schützenhaus Herdorf wieder unter strengen Auflagen trainiert werden. An einen Schützenball mit hundert Gästen zu denken ist aber weiter nicht möglich. Trotzdem haben sich die Schwarzpulverschützen entschlossen auch in diesem Jahr ein Vogelschießen im kleinen Kreis unter strengen Regeln abzuhalten. Es durfte nur der aktuelle Schütze neben der Standaufsicht den Schießstand betreten. Alle anderen mussten draußen an der frischen Luft – bei Gott sei Dank herrlichem Wetter – mit Mindestabstand warten. Den Ehrenschuss auf die lose aufgesetzte Krone hatte Vorjahreskönig Kim Stahl. Der Reichsapfel ging an Michael Gräb ( 32. Schuss), das Zepter an Thomas Schlosser (52.). Den linken Flügel holte sich Chris Vogt (34.), den rechten Marco Solbach (29.). Der Stoß wurde durch Peter Lück (27.) abgeschossen. Mit dem 142. Schuss schoss dann Falk Bernshausen den Vogel von der Stange.

(hinten v.l.): Peter Lück, Kim Stahl, der neue Schwarzpulverkönig Falk Bernshausen, Marco Solbach (vorne v.l.): Thomas Schlosser, Chris Vogt, Michael Grab

Bei den Jugendlichen waren leider nur wenige Schützen angetreten. Deshalb wurde hier auf einen nur sehr leicht aufgehängten „Spezialvogel“ geschossen. Diesen brachte Miriam Schlosser mit dem vierten Schuss zu Boden.

v.l.: Chris Vogt, Miriam Schlosser, Marion Schlosser, Samantha Krah, Christian Schütz
Schwarzpulver-Königsschießen 2020

Schwarzpulver-Königsschießen 2020

Wir sind froh, dass es uns möglich ist, auch in diesem Jahr unsere Könige ausschießen zu können.
Auch wenn es nicht so sein wird wie gewohnt, hoffen wir auf ein erfolgreiches Vogelschießen.
Da das Königsschießen in einem kleinen Rahmen durchgeführt wird, streamen wir dieses live auf facebook und hier in diesem Beitrag.

(Der Stream startet am 22.08.2020 um 14:00 Uhr)

 Hier noch ein Link zum facebook-Beitrag: SV-Herdorf: Livestream Schwarzpulver-Königsschießen 2020
Corona – Wiedereröffnung des Schützenhauses

Corona – Wiedereröffnung des Schützenhauses

Die aktuelle Coronaschutzverordnung erlaubt es aktuell wieder Sport im Innen- und Außenbereich durchzuführen.
Seitens des Vorstandes wurde beschlossen das Schützenhaus ab dem 09.06.2020 wieder für den reinen Trainingsbetrieb zu öffnen.

Folgende Vorkehrungen sind zu treffen:

– Die allgemeinen Abstandsregeln mit Mund- und Nasenschutz sind einzuhalten

– Es finden keine Versammlungen und kein Thekenbetrieb statt.

– Es sind nur Mitglieder des SV Herdorf e.V. willkommen die zu Trainingszwecken mit Schusswaffen die Schießanlage betreten.

– Jeder der das Schützenhaus betritt trägt sich unaufgefordert in die Schießkladde ein, damit ein Rückverfolgung im Ansteckungsfall mit Corona gewährleistet ist.

– Von der Eingangstür bis zum jeweiligen Schießstand wird Mund- und Nasenschutz getragen.

– In der gesamten Schießanlage sind Desinfektionsmittel bereitgestellt und mit Gebotszeichen gekennzeichnet.

– Es werden KEINE Vereinswaffen und Munition ausgegeben.

– Für die Jugend werden Dienstag von 18.00 bis 20.00 Uhr zwei Schießbahnen reserviert.

– Fixe Öffnungszeiten: Dienstag 18.00 – 20.00 Uhr
Freitag 17.00 – 20.00 Uhr
Sonntag 10.00 – 13.00 Uhr
Kein Samstag

– Es werden keine Getränke in Gläsern ausgegeben. Nur Flaschen!

– Das Schützenhaus wird zum ersten Mal am Dienstag 09.06.2020, 18.00 Uhr geöffnet.