Schwarzpulver – und Jugendvogelschießen in Herdorf 2017

Schwarzpulver – und Jugendvogelschießen in Herdorf 2017

Am Wochenende eröffneten die Jungschützen und Schwarzpulverschützen des Schützenvereins Herdorf die Saison der Vogelschießen in Herdorf. Bei den Jugendlichen ging es zügig voran. Nach dem 40. Schuss fiel die Krone durch Tim Schmidt. Das Zepter schoss Samantha Krah nach weiteren 16 Schuss, den Reichsapfel Lucas Glaser (20. Schuss). Den linken Flügel holte sich Max Scholl (48. Schuss), den rechten Flügel wiederum Lucas Glaser (46. Schuss). Der Stoß war da schon ein wenig zäher, er fiel nach dem 102. Schuss durch Tim Schmidt. Der Vogel selbst hielt sich recht lange an der Stange fest, aber mit dem 257. Schuss gab ihm Lucas Glaser den Rest und wurde damit neuer Jungschützenkönig.

Auch die 17 angetreten Schwarzpulverschützen schienen mit ihren Aar kurzen Prozess machen zu wollen. Die traditionell lose aufgesetzte Krone holte sich Vorjahreskönig Nico Harms. Nach 30 Schuss fiel das Zepter durch Ulli Grünebach. Der Reichsapfel ging an Rudi Trapp nach 37 Schuss. Den linken Flügel sicherte sich Mario Ebener mit dem 56. Schuss, den rechten Flügel der neue 1. Vorsitzende Felix Kemper mit dem 58. Schuss. Wie schon bei den Jungschützen machte es der Stoß den Schützen nicht leicht. Etwa nach dem 80. Schuss dachte jeder der antretenden Schützen: „Der gehört mir!“. Aber der Stoß „überlebte“ mehrere Schießrunden ehe ihn mit dem 117. Schuss der Ehrenvorsitzende Reinhard Stinner endlich zu Boden brachte. Dafür ging es dann mit schon arg zerrupften Vogel besonders schnell. Nach nur 20 Schüssen macht ihm Mario Beuth den Garaus.

Der neue Schwarzpulverkönig Mario Beuth feierte dann noch mit seinen Gästen bis in den späten Abend.


Jungschützen: (von links) Max Scholl, Samantha Krah, Lucas Glaser, Jugendleiter Christian Schütz, Tim Schmidt

 


Schwarzpulverschützen: (von links) Mario Ebener, Ulli Grünebach, Rudi Trapp, Mario Beuth, Nico Harms, Reinhard Stinner, Felix Kemper


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.